Home

Sortiment


Bilder, Infos, Pressestimmen

Angewandte Kunst Schneeberg
TRANSFORMATIONEN
Materialästhetische Experimente


"Sinnliche Erfahrungen. Verlockende Materialien. Kratzende Widerspenstigkeit. Kühle Glätte. Alles aus dem gleichen, alles mit dem gleichen Material. Holz. Lebendig. Überraschend. Herausfordernd. Ästhetik und Poesie mischen sich wie selbstverständlich mit der Urwüchsigkeit der Natur, gehen Symbiosen ein, die alle gewohnten Wahrnehmungsmuster lustvoll durch-kreuzen... Studenten des Schneeberger Fachbereiches Angewandte Kunst (Studiengang Holzgestaltung) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau rufen das in einer Ausstellung im Leipziger Museum für Kunsthand-werk (Grassi) ins Gedächtnis. "Transformationen – die unendliche Vielfalt des Holzes" ist die Schau überschrieben, in der das Material gleichermaßen Inspiration ist und Mittel zum Zweck, in der eine Idee und gleichzeitig ein Ziel transportiert wird. (...)
Experimente, in denen solch eine Betonung des Visuellen die Hauptsache ist, geraten schnell zur Selbstreflexion. Die Schneeberger Studenten begegnen dem mit einem Gefühl für Komposition und einer Konzeption, in der Schönheit und Wahrheit ganz selbstverständliche Synonyme
sind. Die Verwandlung der jahrzehntealten Stämme in neue Ausdrucksformen ist ein spannender Prozeß. Und ein persönlicher obendrein. (...) Alles in allem: Die Schneeberger Studenten spielen mit ihrem Material, bringen das Holz zum Sprechen, zum Leuchten, zum Tanzen. Eine gelungene, eine vielversprechende Schau, die eine wunderbare Konsequenz des Richard-Graul-Preises ist, den die Diplomanden im vorigen Herbst auf der Grassi-Messe für ihr Möbeldesign erhielten."

(Katja Uhlemann: Luftig-leicht oder kantig-aggressiv. In jedem Fall faszinierend: Schneeberger Studenten zeigen Holzarbeiten im Leipziger Grassi-Museum, Freie Presse, 2.4.2003)

Der Katalog ist ein Muss für professionelle Holzgestalter, aber auch für Laien, die kreativ mit dem Werkstoff Holz umgehen.

Oben: GERASTERTES, experimentelle Oberfläche von Marcel Kabisch, Wasserglas auf Fichtenholz, mit dem Gasbrenner bearbeitet.

Mitte: GETOASTETES, experimentelle Untersuchung von Lars Christian Trommer, Ahornholz mit Hitze behandelt.

Links: GETIGERTES, MDF-Platte, mit
glühenden Drähten bearbeitet.

Unten: SCHWEBENDES, Objekt aus schwarzem Furnier und transluzidem Kunststoffband, durchleuchtet.


   
   

zurück
Bestellung